Mama Magazin
20. November 2017

Liebst Du Dich? Mein Bestes Jahr 2018 *Blogparade*

Eigenartig, diese Frage, aber absolut notwendig, wenn wir unsere Ziele erreichen wollen. Kannst du diese Frage ehrlich mit „Ja“ beantworten? Liebst du dich ganz genau so wie du bist?

Jahresziele und Versagen

Vor einem Jahr nahm ich schon an dieser tollen Blogparade von „Mein Bestes Jahr“ teil (könnt ihr hier lesen). Ein SMART Ziel war es „5 Kilo abnehmen“. Habe ich es erreicht? Ja habe ich. Die 5 Kilo habe ich durch Verzicht und Sport erreicht. Ich habe Zeit gefunden Sport zu treiben und ich habe weniger gegessen. Ich habe mich täglich gewogen und habe irgendwann weniger gewogen. Es war schön aber es reichte mir nicht, ich fühlte mich kurz gut aber ich wusste nicht wie es weiter gehen sollte. Die Zeit für Sport war nicht immer da und ich packte alles oben drauf auf meinen vollen Tag, bis ich mit Migraine und Schmerzen im Kiefer ins Bett gefallen bin. Ich war total fertig und fühlte mich nicht gesünder oder glücklicher nur weil ich weniger gewogen habe. Es war eine Qual und ich wusste es konnte so nicht weitergehen.

Mut zur Veränderung

Zusammen mit meinem Mann habe ich entschieden, dass ich ab August nur Teilzeit arbeiten soll. Klar hatten wir Ängste – hauptsächlich finanzielle – aber ich hatte auch große Sorgen um meine Gesundheit. Alle Eltern wissen, dass tausende Dinge anstehen, wenn man Kinder hat. Ich hatte versucht alles nebenbei zu schaffen aber es war nicht wirklich möglich. Ich wollte meine Ziele nicht aufgeben, aber auch nicht um jeden Preis erreichen. Es muss doch anders gehen.

Finde den Weg zu Dir

Nun ist es November und mir geht es so viel besser als vor einem Jahr. Ich habe mehr Zeit, wir alle sind dadurch entspannter, und nun denke ich wieder über meine Ziele für das neue Jahr nach „Mehr Träume Wagen“. Nichts soll mit Zwang und Verzicht erreicht sein, obwohl ich nichts gegen harte Arbeit habe. Jetzt kommt das tolle „Mein Bestes Jahr 2018“ Buch ins Spiel. Es bringt mich zuerst zum Nachdenken über das vergangene Jahr. Ich versuche all diese Gedanken über Gesundheit, Selbstliebe und Familie zusammen zu fassen. Mitten in diesen Gedanken kam mir die Frage: aus welchen Grund will ich das alles erreichen? Warum will ich immer weniger wiegen? Mag ich mich nicht? Ich denke nein. Wie traurig. Ich arbeite weniger um alles für meine Familie besser zu machen, und für mich? Eigentlich auch, oder? Ja, aber ich habe es noch nicht wahrgenommen. Noch nicht angefangen konkret zu überlegen wie ich mich behandeln würde, wenn ich mich selbst erstmal lieben würde.

Was mag Ich eigentlich?

Ich will weiterhin sportlich unterwegs sein. Ein ganz großes Ziel, das ich dieses Jahr erreichte, war einen 10 km StadtLauf. Ich habe es letztes Jahr als SMART Ziel in meinem Buch geschrieben und ich habe es sehr genossen dafür zu trainieren. Solche Ziele mit Spaß zu erreichen werden mir helfen, meine Ziele fürs nächste Jahr zu setzten. Ich freue mich auf die tollen Aufgaben in dem Buch, und ich freue mich darauf ein tolles Jahr zu planen! Denn es stimmt – If you fail to plan, you plan to fail.

Ohne meine Ziele, hätte ich dieses Jahr wahrscheinlich nie so viel darüber nachgedacht wie es mir geht, was ich ändern soll und den Mut gehabt, etwas in meinem Leben zu ändern. 

Ab jetzt kann ich mir Ziele setzten, die mir gut tun. Ich handele aus Liebe und nicht Ekel. Ich denke mein erstes Ziel wird sein:

  • Mich zu lieben, auch so wie ich bin.

Daraus kann ich dann handeln, um viele neue Ziele zu erreichen.

Jetzt bist du dran!

Liebst du dich? Willst du dir Ziele setzten, die dir gut tun und nicht nur bestrafen? Ich hoffe ich habe dich ein wenig zum Nachdenken gebracht mit meinem Text. Wenn du Lust darauf hast zu sehen ob so ein Buch dir auch guttun könnte, kannst du gerne hier eine tolle Aufgabe aus dem Buch machen, die dich zum Nachdenken bringen wird!

Mein Bestes Jahr 2018

Um das Buch für dich und für Freunde zu kaufen, kannst du gerne hier klicken. Es wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk!

Wenn du noch einen schönen Artikel heute lesen möchtest, dann bitte die liebe Sissi besuchen. http://www.bananenschneckerl.de

Vielen Dank!

Vielen Dank an das Mein Bestes Jahr 2018 Team. Ohne dieses Buch wäre ich jetzt vielleicht nicht da wo ich bin und dafür bin ich euch sehr dankbar.

 

8 Gedanken zu „Liebst Du Dich? Mein Bestes Jahr 2018 *Blogparade*

  1. Liebe Alison,
    Danke für Deine Ehrlichkeit. Ich habe mir die gleiche Frage nach meinem 2. Kind gestellt. Nach dem ersten Kind haben wir geheiratet, da hab ich ganz ganz viel für den After baby body getan und diesmal? Gehe ich mein eigenes Tempo. Ich höre auf mich/uns und unsere Bedürfnisse. Ich arbeite auch Teilzeit. Sport mach ich nicht mehr um jeden Preis. Ein Migräneanfall wartet sonst auch nur um die nächste Ecke. Alles Gute für dich und deinen Weg!

  2. Hey Alison,

    danke für diesen wundervollen Artikel. Die Frage, die du stellst, sollte wirklich allgegenwärtig sein und hoffentlich immer ja lauten.
    Ich wünsche dir alles Gute und das deine Träume in 2018 in Erfüllung gehen! ♥

    Liebste Grüße
    Lu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.