Mama Magazin
3. März 2016

Babybrei Selbermachen mit NUK

Ich habe diese Babybrei Ausstattung von NUK als Geschenk zur Geburt bekommen und erstmal in einen Schrank gepackt und fast vergessen! Denn Babybrei vorbereiten erschien mir als noch sehr weit entfernt. Aber, als ich wusste es ist jetzt an der Zeit für mein Baby ihren ersten Brei zu bekommen, war ich sehr froh, dass ich schon vorbereitet war.

Ganz schön viel dabei!
Ganz schön viel dabei!

Gut vorbereitet

Wie man auf dem Foto sieht, habe ich verschiedene Teile bekommen. Da ich überwiegend selber koche, was es für mich eine Erleichterung eine „Erstausstattung“ zu bekommen. Ich habe sechs kleine Aufbewahrungsbehälter, ein Purier-Set, zwei Löffel, ein Gefrierform und ein 4er Pack Eisförmchen. Es ist wirklich fast alles dabei was man am Anfang braucht.

Vorkochen

Die Gefrierform ist perfekt, wenn man vorkochen will, weil sie größer ist als die normalen Eiswürfel Formen. Muss man nur ein oder zwei Würfel herausnehmen und schon hat man eine Malzeit. Nur nicht vergessen rechtzeitig aus dem Tiefkühlschrank zu holen! Die kleine Dosen habe ich benutzt, wenn ich nur ein wenig gekocht habe und die Reste am nächsten Tag servieren wollte. Jetzt wo mein Kind ein bisschen älter ist, benutzen wir die Dosen für kleine Snacks unterwegs.

Gut vorbereitet zu sein ist mir wichtig.
Gut vorbereitet zu sein ist mir wichtig.

 

Bunt, lustig und nützlich

Die kleine dosen sind sehr süß, farbenfroh, und unterschiedlich groß. Dank den Strichen an der Seiten, sieht man immer wie viel Gram drinnen ist. Ich finde die Eisförmchen auch praktisch, weil die Kinder sie leicht halten können. Wir machen Eis aus verschiedenen pürierten Beeren; schön auch wenn Dein Baby zahnt. Das Pürier-Set ist leicht zu benutzen – vor Allem für Kartoffeln und Äpfel.

Was nicht perfekt ist

  • Die Löffeln fand ich zu groß für das Baby am Anfang, dafür habe ich kleinere gekauft. Aber sie sind sehr praktisch, falls man doch Gläschen kauft, weil sie auch in tieferen Gläser reinpassen.
  • Der Stampfer ist auch besser ab dem 10. Monat geeignet, vorher habe ich noch feiner püriert für meinen kleinen Spatz.

Mein Fazit

Aktuell kann man alles hier bei babyartikel kaufen für ca. 40€. Da man mit dieser Ausstattung ziemlich gut vorbereitet ist, finde ich die Preis-Leistung gut. Alles was ich noch gebraucht habe, waren Rezepte, Besteck und Schüssel für’s Kind und natürlich Lätzchen.

Ich benutze wie gesagt noch die meisten Teile im Alltag und sogar das Pürier-Set können ältere Kinder benutzen, wenn sie kochen. So fühlte ich mich gut vorbereitet, um selber für mein Baby zu kochen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.