Gender maker aus den USA – funktioniert`s wirklich? 🇩🇪

Was es alles gibt… gefunden beim Lesen meiner IMG_9493Schwangerschafts-App. Plötzliches „aufpoppen“ von Werbung ist nervig, aber wenn man nicht das Geld für die Vollversion ausgeben möchte, dann muss man eben durch. So auch bei den diversen Schwangerschafts Applikationen. Als ich vor 2 Wochen morgens meine Schwangerschafts Neuigkeiten las, überraschte es mich plötzlich mit „Gender maker“ … ich hatte erst einen Abend zuvor mit meiner Mutter diskutiert, was eigentlich wäre, wenn sich die Ärzte getäuscht hätten und es doch ein Mädchen würde? Und als ob mein Handy Gedanken lesen könnte, popt aus dem Nichts die Information zu dem Gender maker auf. Ich habe die Internetseite geöffnet und alles durchgelesen. Klingt alles einleuchtend: „Die chemische Zusammensetzung löst sich auf und reagiert mit den gelösten Molekülen im Urin, die sich von biochemischer Aktivität innerhalb der Körperzellen bilden, und dies aktiviert die Färbungselemente, die dem jeweiligen Geschlecht entsprechen.“ Weiterlesen