Mama Magazin
14. März 2018

Bücherwurm und Lesemaus…

Lesen ist wichtig. Immer wieder kommen beim Thema Bücher lesen die neuen Medien zur Sprache… zerstören sie denn das Leseinteresse unserer Kinder? Ich bin der Meinung, man sollte Handy und Co. einfach bewusst einsetzen. Zum Beispiel zum Nachschlagen von Fremdwörtern, die einem beim Lesen in die Quere kommen. Es ist doch ein großer Vorteil, dass wir heutzutage nicht mehr den alten, dicken Brockhaus aus dem Bücherregal nehmen müssen, um ein bestimmtes Wort nachzuschlagen, oder? Auch wenn diese Lexika durchaus ihren Reiz haben finde ich, dass man mit einer Suchmaschine oder einer Duden App heute schneller ans Ziel kommt. Vor allem aber freuen sich meine Kinder, das so genannte neue Medium selbst einsetzen zu dürfen. Sie lernen mit dem Internet umzugehen und können für die Schule auch schonmal das ein oder andere eigenständig recherchieren. Selbstverständlich nur auf Kinderwebseiten. Wir nutzen hierfür zum Beispiel frag Finn oder Blinde Kuh.

Lesen bildet? Zumindest spricht viel dafür, denn das Gehirn arbeitet mächtig. Es kann also mehr Leistung bringen. Auch der Wortschatz der Kinder erweitert sich durchs Lesen. Viele Begriffe bleiben hängen und werden dann im Gehirn gespeichert. Und dass Lesen die Fantasie anregt, ist ja seit langem bekannt. Ihr könnt hier ein kurzes Video zum Thema ansehen. Genau so wichitg aber ist es den Kindern vorzulesen. Auch wenn sie bereits in die Schule gehen und selbst lesen können darf die Gute-Nacht-Geschichte am Abend bei uns nicht ausbleiben. Mit meinem 9-jährigen Sohn habe ich inzwischen ein Arangement, dass er 1-3 Seiten liest und ich dann den Rest übernehme. Kinder denen vorgelesen wird haben nachweislich einen höheren Wortschatz als Kinder, die ohne die tägliche Geschichte auskommen müssen. Satzbau und Betonung werden nachgeahmt und daher können diese Kinder dann auch selbst besser lesen und vorlesen, als andere. Also ran an die Bücher!

Um dich immer auf dem Laufenden zu halten, welche Bücher gerade angesagt sind bei den Kids und welche Bücher wir weiterempfehlen können, bin ich Buchbotschafterin für ClevereFrauen.de geworden. Hier schreibe ich regelmäßig Rezensionen über die Bücher, die ich mit meinen Kindern für dich lese und testen durfte. Wenn du dich also für Bücher im Lesealter von 5 bis 10 interessierst, dann schau einfach mal vorbei.

Unsere neuesten Tips sind:

Camillas geheime Zauberküche Lust zu kochen? Ob Tante Camilla kocht oder zaubert wird wohl ihr Geheimnis bleiben…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Animal Heroes: Falkenflügel. Ich war schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Buch für unseren Jungen, um ihm fürs Lesen als Freizeitbeschäftigung zu begeistern…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hier findet ihr meine weiteren Rezensionen:

Bilderbuch zum Lernen und Mitmachen

Naturliebhaber aufgepasst! Buchtip „Die: Wildnis vor deiner Haustür“

Ein Buch für die ganze Familie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.